Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 31.03.15 | MIDORA Leipzig

    Guter Anmeldestand für die MIDORA Leipzig:

    Zahlreiche namhafte Unternehmen stellen auf der Uhren- und Schmuckmesse aus

    Rund 220 Unternehmen und Marken werden auf der kommenden MIDORA Leipzig - der einzigen deutschen Herbstmesse für Uhren und Schmuck - ihre neuesten Kollektionen präsentieren. Bereits jetzt haben sich zahlreiche bekannte Hersteller und Großhändler für den Branchentreff vom 5. bis 7. September 2015 angemeldet.

    Ein besonders vielfältiges Angebot erwartet den Fachbesucher wieder bei den Uhren. Präsent sind unter anderem Aristo Vollmer, Certus Deutschland, COLDITZ, Festina, Filius Zeitdesign, Gardé, M & M Uhren, Otto Christoffel, P. Maier mit Vostok Europe, Raptor, Shaghafi, Shepherd, Tutima mit BOCCIA, Unique Time sowie Ziemer Uhrenfabrik - Claude Pascal. Im Bereich Schmuck zeigen beispielsweise Büttner Schmuck, Charizzma, Frank Reichle, Holzhausener Trauringe, Lorena, Kurt Herb, Misztl - RoMI Schmuckwaren, MW-Schmuck, Paul Hoffsommer, Pink City und Sergio Engel jewellery ihre neuen Herbstkollektionen. Mit dabei ist auch O. & K. Müller - die Handelsgesellschaft aus Forst in der Lausitz begeht auf der MIDORA Leipzig ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Seit 1990 bietet das Unternehmen dem Fachhandel trendige und innovative Uhren- und Schmuckkollektionen an.

    Zu den Ausstellern von Perlen und Steinen gehören unter anderem Harald Heinrich, Hizkiahu Kupfer, Marlene Uecker Perlen-Import, Mineralien- und Schmuckhandlung Frank Steinbach, Outback Opale und Otto Blumenschein. Zubehör wie Armbänder, Spiralen, Schließen oder Verpackungen gibt es bei Christine Bautze Uhrarmbänder, Ch. Dahlinger, E. Wilhem Etuis oder Flexistrong. Im Mitgabebereich der MIDORA - der auch den Fachbesuchern der Parallelmessen CADEAUX Leipzig und COMFORTEX offensteht - stellen zum Beispiel Bernstein SV, Madame Butterfly, Marc-Gregor Storch, Shah Moden, silberpfeil-lübeck oder Wolfgang Hentschel Uhren und Schmuck aus.

    Neben gestandenen Ausstellern findet man auch wieder neue Namen auf der MIDORA - darunter Arnava Schmuck und Edelsteine, Dietmar Fröhlich -Schmuckdesign, kontor.apart, saami crafts sowie Sacher & Co. Etuifabrikation. Und schließlich nutzen Branchenverbände und Bildungseinrichtungen die Messe in Leipzig, um mit den Fachbesuchern ins Gespräch zu kommen und über ihre Leistungen zu informieren. So sind Bundesverband Schmuck+ Uhren, der Zentralverband für Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik, der Zentralverband der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere, das USE Bildungszentrum Pforzheim sowie die Europäische Akademie der Juweliere, Gold- und Silberschmiede FBZ Ahlen mit eigenen Ständen vertreten.

    Parallel zur Ausstellung lädt das Fachprogramm zu Vorträgen und Workshops ein. Im Mittelpunkt stehen dabei aktuelle Themen wie Mindestlohn und Fairer Handel. Eine Gesprächsrunde wendet sich der Frage zu: "Wo geht die Zukunft hin? Gemeinsam Zukunft gestalten." Erneut ist auf der MIDORA die Ausstellung "Junge Cellinis" zu sehen. Der Nachwuchswettbewerb für das Goldschmiedehandwerk, der vom Zentralverband der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere e.V. ausgerichtet wird, steht 2015 unter dem Motto "Ringe reden!?"

    Öffnungszeiten und Eintrittspreise

    Geöffnet ist die MIDORA Leipzig am Samstag und Sonntag (5./6. September 2015) von 9.30 bis 18.00 Uhr und am Montag (7. September) von 9.30 bis 17.00 Uhr. Fachbesucher, die sich ab 22. Juli auf der Homepage www.midora.de online vorregistrieren, erhalten kostenfreien Eintritt (bis vier Personen pro Fachgeschäft). An der Tageskasse zahlt man für die Tageskarte 17,00 Euro, mit Stammkundenkarte 8,00 Euro.

    Die Tickets gelten auch für die Fachmessen CADEAUX Leipzig und COMFORTEX, die zeitgleich zur MIDORA stattfinden. Am Besuchstag berechtigen die Eintrittskarten im öffentlichen Nahverkehr zur einmaligen kostenfreien Hin- und Rückfahrt zum/ab Messegelände (Tarifzonen 110, 151, 156, 162, 163, 168, 210, 225).


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Ingrid Bednarsky
    Telefon: +49 341 678 65 66
    Fax: +49 341 678 65 12
    E-Mail: i.bednarsky@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz & Haftung © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten