Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 08.09.14 | CADEAUX Leipzig, MIDORA Leipzig, COMFORTEX

    Gute Stimmung auf den Leipziger Konsumgüter-Messen

    CADEAUX, COMFORTEX und MIDORA behaupten sich konstant im Markt

    Der Handel blickt erwartungsvoll auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft. Mit welchen Produkten man beim Kunden punkten kann: Darüber informierten die Lifestyle-Messen CADEAUX, COMFORTEX und MIDORA vom 6. bis 8. September 2014 in Leipzig. Rund 820 Aussteller und Marken präsentierten die neuesten Trends und aktuellen Kollektionen. Insgesamt 17.200 Fachbesucher nutzen die Chance, sich in kompakter Form einen Marktüberblick zu verschaffen und für die umsatzstärkste Zeit des Jahres einzukaufen. "Mit konstanten Besucherzahlen und gutem Ordervolumen behaupten sich die Leipziger Fachmessen sicher und stabil im Markt", resümiert Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH. "Einmal mehr haben sich die Veranstaltungen als unverzichtbare Plattformen erwiesen, auf denen sich die Branche trifft, um Geschäftsabschlüsse zu tätigen oder anzubahnen und Kundenbeziehungen zu pflegen."

    Über positiv gestimmte Aussteller und Besucher berichtet auch Andreas Zachlod, Projektdirektor der drei Messen. "Vor allem jene Unternehmen, die regelmäßig auf den Messen präsent sind und ihre Kunden gezielt an den Stand einladen, werden durch Treue der Händler belohnt - denn die Leipziger Veranstaltungen zeichnen sich durch einen hohen Anteil an Stammbesuchern aus", so Zachlod.

    CADEAUX Leipzig: Trends und Inspirationen

    Ganz auf Weihnachten ausgerichtet - das in diesem Jahr vor allem in Weiß und Silber, aber ebenso in Naturtönen und -materialien daherkommt - zeigte sich die CADEAUX Leipzig. Rund 445 Aussteller und Marken präsentierten ihre Kollektionen für den modernen Lifestyle, von stylishen Deko-Artikeln und traditionellem Kunsthandwerk über Tisch- und Küchenaccessoires sowie Gourmet-Geschenke bis hin zu Glückwunschkarten und Geschenkverpackungen. Neben dem vielfältigen Angebot der Aussteller stießen auch die Aktionsforen der Messe auf reges Interesse der Besucher. So stellte die Sonderschau "Feste feiern" im Forum Erzgebirge unter Beweis, dass die erzgebirgische Holzkunst nicht nur in der Weihnachtsdekoration ihren Platz hat, sondern ebenso auf der Hochzeits-, Geburtstags- oder sommerlichen Tafel. Die Ausstellung bot zugleich die stimmungsvolle Kulisse für eine Buchpremiere: Autor Bastian Backstein präsentierte den zweiten Band seiner "Kathrinchen Zimtstern"-Reihe, in der Holzfiguren aus dem Erzgebirge die Hauptrolle spielen. Mit rund 60 Handwerksbetrieben aus der Region war auf der CADEAUX Leipzig einmal mehr die weltweit größte Präsentation erzgebirgischer Holzkunst zu erleben.

    Ribeye-Steak auf Grillgemüse, gegrillter Lachs auf Zedernholzbrett oder Teriyaki-Spieße: Im Trendforum Genuss der CADEAUX Leipzig wurde jeden Tag frisch aufgetafelt. Auf dem Elektrogrill in der Showküche zauberte Fernsehkoch Ralf Meuser mit vielfältigem Grillzubehör der Aussteller leckere Gerichte. Von Grillzangen über Pfeffermühlen bis zur speziellen Reibe für Zitronen- und Limonenschalen - das Fachpublikum erhielt zahlreiche Anregungen, welche Produkte sich rund um den Grill anbieten und gut verkaufen lassen.

    Ein Wintermärchen der besonderen Art inszenierten die Floristmeister Reinhold Pause und David Gehrisch im Forum Floristik. "Newstalgie im Winter" waren ihre Vorführungen überschrieben, die Lust machten auf Weihnachtsmarkt, Glühwein und knisterndes Kaminfeuer. Vier Schaufenster demonstrierten die angesagten floralen Gestaltungsideen - von klassisch-edel über grafisch-streng bis dynamisch-bunt.

    COMFORTEX: Handwerk live erlebt

    Produktpräsentation und Aktion gingen auch auf der Fachmesse für Raumgestaltung COMFORTEX Hand in Hand. Unter dem Label "Vision Raum" präsentierten rund 145 Aussteller und Marken ihre Innovationen für Wand, Boden, Fenster sowie Sicht- und Sonnenschutz - vieles davon in Live-Vorführungen. So demonstrierten im neuen Fußbodenforum Anwendungstechniker aus der Industrie effiziente Einsatzvarianten für die tägliche Handwerkspraxis. Erfahrene Raumausstatter zeigten im PolsterCamp, wie man historische und zeitgemäße Polstermöbel fachgerecht aufarbeitet.

    Die Stile "Dreamer", "Rebell", "Gentleman" und "Madame" gaben im TrendRaum der COMFORTEX den Ton an für die Einrichtung der kommenden Saison. Mit Produkten der Aussteller inszenierte das Kreativteam der Branchenagentur BZ-BBI vier inspirierende Themenwelten. Im Interview mit Bernhard Zimmermann lieferten Experten das nötige Know-how für die moderne Raumgestaltung mit Stoffen, Teppichen und Tapeten. Als eine übergreifende Tendenz im Interieurbereich wurden digitale Druckverfahren vorgestellt, mittels denen sich die unterschiedlichsten Materialien für die Raumgestaltung individuell gestalten lassen.

    MIDORA: Idealer Termin für das Weihnachtsgeschäft

    Von edel bis avantgardistisch, von stylish bis klassisch erstreckte sich das Angebot der Uhren- und Schmuckmesse MIDORA, dem wichtigsten deutschen Branchentreff im Herbst. Rund 230 Unternehmen und Marken präsentierten den Fachbesuchern - von denen jeder Dritte Stammbesucher der Messe ist - ihre aktuellen Kollektionen. Dank ihres Termins und Angebots, das vor allem im mittleren Preissegment rangiert, erwies sich die Fachmesse erneut als idealer Termin für den Einstieg ins Weihnachtsgeschäft.

    Mit dem Zentralverband der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere e.V., der Europäischen Akademie der Juweliere, Gold- und Silberschmiede, FBZ Ahlen, sowie dem Zentralverband Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik standen der MIDORA Leipzig erneut bewährte Partner zur Seite, die das Rahmenprogramm mit praxisrelevanten Themen gestalteten. Dazu gehörten Fachvorträge ebenso wie die Ausstellung "40 Jahre FBZ Ahlen", ein Schmuckwettbewerb unter dem Motto "Design und Technik".

    Ein Plädoyer für den deutschen Meisterbrief - ein für Europa wegweisendes Markenzeichen für Ausbildungsqualität und Produktgüte - lieferte die Podiumsdiskussion "Meisterbrief trotzt EU-Kommission" auf der MIDORA. Mit einer Evaluierung der reglementierten Berufe durch die EU-Kommission werde der Meisterbrief auf den Prüfstand gestellt, und dem deutschen Handwerk gehe ein entscheidender Wettbewerbsvorteil verloren, so der Tenor der Debatte. Zudem warnten die Präsidenten und Geschäftsführer der Branchenverbände vor einer Zerschlagung der dualen Ausbildung infolge einer Abschaffung der Meisterpflicht. Außerdem wurde gefordert, die 2004 eingeleitete Aufweichung der Handwerksordnung zurückzunehmen. "Es ist eine Minute vor zwölf", mahnte Hans-Ulrich Jagemann, Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere e.V. Es gelte, "aufzuwachen" und die Politik zu sensibilisieren. Sonst werde dem wichtigsten Teil der deutschen Wirtschaft, dem Mittelstand, die Existenzgrundlage entzogen, unterstrich Jagemann.

    Ein emotional erörtertes Thema waren auch die Probleme der nicht mehr meisterpflichtigen Gewerke, die bereits von Anlage A der Handwerksordnung - zulassungspflichtiges Handwerk - in Anlage B1 gewandert sind. Ernst Gottlieb, Präsident des Zentralverbandes für Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik, forderte eine Rückführung der Goldschmiede und Uhrmacher in die Anlage A: "Wir werden den Meister noch mehr in den Vordergrund stellen und zeigen: Wir arbeiten meisterlich!"

    Ausblick 2015

    Im Herbst 2015 werden CADEAUX Leipzig, COMFORTEX und MIDORA vom 5. bis 7. September veranstaltet. Termin für die nächste Frühjahrs-CADEAUX ist der 28. Februar bis 2. März 2015. Parallel dazu findet die neu konzeptionierte Fachmesse für Werbetechnik, Textilveredelung, Graviertechnik & Trophäen, die "unique 4+1" statt.


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz & Haftung © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten